PTSV Aachen - Damen 2 - PTSV-Damen II festigen mit Heimerfolg den Relegationsplatz!

von PTSV Aachen - Damen 2

Gegen den Tabellenvorletzten TV Menden konnten die zuvor fest eingeplanten Punkte, wenn auch nach Anlaufproblemen, mit einem 3:0-Sieg (27:25, 25:15, 25:19) doch noch eingefahren werden.

Anders als beim Auftritt gegen Tabellenführer Geldern kam man am Karnevalssamstag auf Aachener Seite nur schwer aus den Startlöchern. Zu viele Ungenauigkeiten im Spielaufbau verhinderten es, konstanten Druck auf die Gäste ausüben zu können, die ihrerseits von Beginn an klar machten, dass sie in diesem Spiel nicht viel zu verlieren hätten und deshalb insbesondere mit aggressivem Aufschlagspiel punkten konnten. So blieben beide Teams den gesamten Satz über punktetechnisch eng beisammen, ehe die mutig angreifenden Gäste dann bei 24:25 sogar einen Satzball verbuchen konnten. Mit Nervenstärke und etwas Glück konnten die PTSV-Frauen diese kritische Situation jedoch überstehen und den Satz mit 27:25 noch zu ihren Gunsten drehen.

Im 2.Durchgang hatte sich dann die anfängliche Verkrampfung auf Aachener Seite komplett gelöst. Mit dem Satzgewinn im Rücken wurde Menden kalt erwischt. Schnell zog man über 6:1 und 14:5 auf 19:9 davon, ehe es den Gästen gelang, das Spiel ihrerseits wieder etwas offener zu gestalten. Trotzdem ging der Satz mit 25:15 deutlich an das Heimteam.

Der 3.Satz glich zu Beginn dann mehr dem ersten Durchgang. Die Präzision des 2.Satzes war den Aachenerinnen wieder etwas abhanden gekommen, während das Gästeteam – mit dem Rücken zur Wand – sein Heil in der Offensive suchte. Bis zu einem 14:15-Zwischenstand hatte Menden die Nase immer leicht vorne, ehe es den PTSV-Frauen gelang, den Satz bis zum 18:15 entscheidend zu drehen. Mit diesem kleinen Vorsprung im Rücken ging es dann auf die Zielgerade des Spiels, wo die Aachenerinnen dann nichts mehr anbrennen ließen und den Satz mit 25:19 zu ihren Gunsten entschieden.

Fazit: Trotz Stotterstart wurden die dringend benötigten Pflichtpunkte eingefahren. Andere Teams des Verfolgerquartetts von Spitzenreiter Geldern waren da weniger erfolgreich. Denn sowohl Dormagen als auch Salchendorf patzten, so dass diese beiden Teams erst einmal auf 4 Punkte Abstand gebracht werden konnten. Am kommenden Wochenende – wenn Aachen spielfrei ist – trifft dann der Tabellendritte Bonn in einem Nachholspiel auf den Ligaprimus. Je nach Spielausgang sind die PTSV-Damen dann wieder im Titelrennen dabei oder haben den Relegationsplatz fest im Visier…

Zurück