PTSV Aachen Damen 2 - PTSV-Damen II springen auf den Relegationsplatz!

von PTSV Aachen - Damen 2

Ein überzeugendes Lösen der eigenen Pflichtaufgabe beim 3:0-Heimerfolg (25:13, 25:16, 25:22) gegen die Zweitvertretung von Bayer Leverkusen und die erhoffte Schützenhilfe aus Dormagen (Danke! Danke!) hieven die Aachenerinnen vor dem letzten Spieltag wieder auf Rang 2.

An den eigenen guten Vorsätzen ließen die PTSV-Frauen von Beginn an keinen Zweifel aufkommen. Die zu Beginn völlig indisponierten Gäste wurden vom ersten PTSV-Angriffsschwung förmlich überrollt. Über 6:0 und 12:2 zog das Heimteam auf 15:4 davon, ehe das Spiel etwas ausgeglichener wurde. Die Bayer-Damen spielten fortan etwas mutiger, konnten den deutlichen 25:13-Satzerfolg der PTSV-Damen aber nicht mehr verhindern.
 
Auch im 2.Durchgang legte das Heimteam direkt mal ein 7:2 vor. Ein weiteres Absetzen gelang aber vorerst nicht mehr, da auf Aachener Seite viele kleine Unkonzentriertheiten dazu führten, dass Angriffe nicht mehr zu 100% durchgezogen werden konnten und Leverkusen entsprechend eigene Akzente vermehrt setzen konnte. Bis zum 19:14 war der Spielverlauf ausgeglichen, ehe sich die PTSV-Damen auf der Zielgerade des Satzes wieder deutlich präsenter zeigten und den Durchgang ebenfalls klar mit 25:16 für sich entscheiden konnten.
 
Der 3.Satz verlief dann von Beginn an auf Augenhöhe. Die Gäste – mit dem Rücken zur Wand – agierten jetzt viel risikobereiter und variabler als zuvor, während sich die PTSV-Frauen zu stark auf das bloße „dagegenhalten“ konzentrierten. Entsprechend entwickelte sich bis zum 21:21-Zwischenstand ein regelrechtes „side-out“-Spiel, wo beide Teams den gegnerischen Aufschlag fast immer direkt kontern konnten, ohne jedoch den dann folgenden eigenen Aufschlag durchbringen zu können. Zum Ende des Satzes waren die PTSV-Damen dann wieder den Tick abgeklärter und konnten mit guten Blocks die notwendigen „break“-Punkte erzielen, um zu ersten Matchbällen zu kommen. Der zweite Matchball wurde dann auch zum 25:22-Spielgewinn genutzt.
 
Fazit: Die Meisterschaft ist entschieden. Wie erwartet, erzielte der VCE Geldern die noch erforderlichen Punkte beim Sieg gegen Absteiger Dingden. Glückwunsch an den Niederrhein! Aber dahinter ist die Tabelle, sehr zur Freude im Aachener Lager, wieder richtig in Bewegung gekommen. Um den Relegationsplatz für den Regionalligaaufstieg streiten sich nun noch Bayer Dormagen (4., 34 Punkte), RWR-Volleys Bonn (3., 36 Punkte) und die PTSV-Frauen (2., 36 Punkte). Die Aachenerinnen haben es nun sogar wieder in der eigenen Hand, diesen heißbegehrten Platz auch nach dem Abschluss der Meisterschaftsrunde inne zu haben. Voraussetzung hierfür: ein 3:0 oder 3:1-Erfolg in Salchendorf. Aufgrund der mehr erzielten Siege gegenüber Bonn wäre man dann in jedem Fall Zweiter. Bei anderen Spielausgängen wäre man allerdings wieder auf fremde Hilfe angewiesen und man sollte sein Glück bekanntlich ja nicht überstrapazieren…

Zurück