Die Damen 2 der SG Aachen gewinnt das dritte Spiel in Folge…

von Ruth Weisshaupt

…und bleibt unangefochten an der Tabellenspitze…

Ruth Weißhaupt – Am letzten Sonntag stand das dritte Spiel der Damen 2 der SG Aachen an. Gegnerinnen waren die Mädels von Wachtberg 2. Wachtberg 2 war ebenfalls mit zwei Siegen in die Saison gestartet und stand nur aufgrund des schlechteren Ballverhältnisses auf Platz 2 hinter der SG Aachen. Es sollte ein tolles Spiel mit sowohl gelungenen Abwehr- als auch Angriffsaktionen auf beiden Seiten werden.

Die Mädels von Aachen und Wachtberg standen sich sozusagen auf Augenhöhen gegenüber. Entsprechend ausgeglichen war der erste Satz (eigentlich das ganze Spiel). Beide Seiten schenkten sich in Angriff und Abwehr nichts und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Es entwickelten sich lange und spektakuläre Spielzüge, 19:19 stand es schließlich. Die SG Aachen geriet kurzfristig mit 19:21 in Rückstand, konnte aber mit einer 5-Punkteserie zum 24:19 kontern. Nichts für schwache Nerven...erst der dritte Satzball wurde verwandelt. 25:23 geht der erste Satz knapp nach Aachen.

Genauso ausgeglichen ging es im zweiten Satz weiter. 8:8 stand es und nachwievor gab es tolle Angriffs- und Abwehrarbeit zu sehen. Dann riss der berühmte rote Faden bei den Aachenerinnen. 10 Punkte ließ man sich in Folge reindrücken. Da musste die Trainerin schon früh beide Auszeiten einsetzen. Zwar konnten die Domstädterinnen sich wieder herankämpfen, der zweite Satz ging aber verdient an die Mädels aus Wachtberg.

Im dritten Satz lag die SG Aachen zwar schnell mit 2:6 zurück konnte aber mit guten Abwehraktionen und daraus resultierenden druckvollen Angriffen zum 6:6 kontern. Wachtberg schenkte den Aachenerinnen nichts und ging zwischenzeitlich mit 7 Punkten in Führung. Die Domstädterinnen konnten gottlob immer kontern und zum 20:20 ausgleichen. Das Ende des Satzes war an Spannung wirklich nicht zu überbieten. Das Aufschlagsrecht wechselte bei sehr gut anzusehenden Spielzügen immer wieder die Seite. Beim Stand von 24:24 hatte die SG Aachen dann das Quäntchen Glück auf seiner Seite und gewann den Satz knapp mit 26:24.

Im vierten Satz sah es zunächst so aus als könne die SG Aachen sich frühzeitig absetzen. 10:5 stand es schnell. Aber da hatten die Mädels aus Wachtberg erstmal was dagegen. Mit tollen Abwehraktionen entschärften sie so manchen SG-Angriff und knabberten den Vorsprung der Aachenerinnen wieder auf. 14:14 stand es schließlich in einem weiterhin spannenden Spiel. Die beiden Mannschaften schenkten sich bis zum 19:18 nichts bis eine tolle 6-Punkteserie das 25:18 und damit den 3:1-Sieg brachte.

Groß war die Freude ein so tolles und spannendes Spiel gewonnen zu haben. Großen Respekt zollt die Mannschaft an den Gegner aus Wachtberg für dieses Spiel.

Zurück