Endlich ist es soweit! Damen 3 startet in die Saison

von Administrator

Martina Reske - Nach einer wie immer zeitgleich viel zu langen und dennoch kurzen Saisonpause startet am kommenden Samstag Alemannias Drittvertretung mit einem Heimspiel in die Saison 2012/2013. Wie scheinbar in jedem Jahr war die Zeit seit dem erfolgreichen, denkbar knappen Klassenerhalt recht turbulent. Gleich sieben Spielerinnen des Vorjahreskaders haben die Dritte verlassen: Schon in der Saison musste Nici Schwarz verletzungsbedingt die Volleyballkarriere (vorläufig?) beenden. Mit Caro Wynands und Julia van den Berghen zog es zwei Spielerinnen in die sich neu formierende eigene Zweitvertretung – wir wünschen euch viel Erfolg in der Regionalliga! Auch Cecile Casin, die noch in der Rückrunde mit vielen Impulsen und Punkten den Klassenerhalt greifbar machte, verabschiedete sich in die Regionalliga – allerdings zum Liga Konkurrenten nach Marmagen Nettersheim. Auch dir alles Gute! Neben Lisa Schulten, die Studienort und Sportart wechselte, haben auch Mena Laumann und Anja Niessen nach vielen aktiven Jahren bei Damen 2 und 3 dem Spielbetrieb bei der Alemannia den Rücken gekehrt. Wir hoffen ihr bleibt dem Alemannia-Volleyball als Fan, Hobby-/Mixedspieler oder in weiteren Funktionen erhalten!

So blieben Coach van den Berghen als Konstante in seinem Oberliga-Team zunächst nur noch ganze vier Spielerinnen – Matty Reske und Sabrina Schreiber auf der Mittelposition, Libera Sinni Ko sowie Außen-/Annahmespielerin Jenny Begall. Kathi Mertens, die noch in der Vorsaison im Jugendbereich und bei Damen 3 spielte, konnte ebenfalls fest für die Drittvertretung gewonnen werden. Ergänzt wurde dieser erfahrene Grundstock im Verlauf der Saisonpause durch viele talentierte und engagierte Spielerinnen aus Damen 4 und der vereinseigenen Jugend: Jana Rudnick (Außen/Diagonal) und Julia Schnitker (Außen) greifen nun nicht mehr in der Verbandliga an, sondern messen sich an Oberliga Block und Abwehr. Aus der Jugend fanden Lina Brülls (Mitte), Marie von Mulert-Kalb (Mitte/Diagonal), sowie auf der Zuspielposition Ali(cia) Steigerwald und Julie Crommelinck den Weg ins Oberliga-Team. Der Kader wurde vervollständigt durch Helen Overhoff (Diagonal/Außen), die für ihr Studium in die Kaiserstadt wechselte.

In der Vorbereitung lag der Fokus so einerseits auf dem Heranführen der neuen Spielerinnen an das Niveau der Oberliga sowie andererseits schwerpunktmäßig auf dem Zusammenspiel der neu formierten Mannschaft. Hier zeigte sich schnell, dass das Konzept der Kombination aus Routine und Nachwuchs mit viel Spaß und Einsatz sehr gut funktionierte. Mit anderen Mannschaften messen konnte sich das Team nach einigen Freundschaftsspielen dann an den vergangenen beiden Wochenenden, als Turniere in Erkelenz und Wuppertal gespielt wurden um weitere Spielpraxis zu erlangen. Auf beiden Turnieren probierte Coach van den Berghen vieles aus, Spieler spielten auf ungewohnten Positionen oder erhielten speziellen Aufgaben. Nach der harten Arbeit und den vielen Fortschritte der letzten Wochen freut sich das Team nun auf den Saisonstart gegen Bayer Leverkusen (Samstag, 16.30 im Höfling). Die Werksmannschaft erreichte im Vorjahr mit 20:16 Punkten den 4. Tabellenplatz. Somit dürfte die Dritte wie in den Vorjahren auf eine hoch motivierte, sehr junge Mannschaft treffen. Ein Grund mehr, den Höfling wieder in einen Hexenkessel zu verwandeln!

Der Spieltag findet wie gewohnt im Oberliga-Doppelpack mit der Spielgemeinschaft Volleyballteam West statt. Die Herren empfangen im Abendspiel (20.00) den TVA Fischenich. Für das leibliche Wohl wird wie immer gesorgt!

Zurück